Kombipaket study.work.support

conova study.work.support Programm mit der FH Salzburg: Theorie und Praxis im Arbeitsalltag verbinden

Studieren und Arbeiten bei conova – wenn dein Herz für IT schlägt. Wir bieten das IT-Karrierepackage „study.work.support“ in Kooperation mit der FH-Salzburg seit Stunde 0 an. Studierende des Vollzeitstudienganges „Informationstechnik & Systemmanagement“ (ITS) und „Wirtschaftsinformatik & Digitale Transformation“ (WIN) verbinden so auf einzigartige Weise theoretisches Wissen sofort mit praktischen Erfahrungen. Willst auch du deinen Karrieresprung in die Zukunftsbranche IT mit und bei conova wagen? Dann bewirb dich jetzt und werde Teil unseres jungen und bunten Teams.

Deine Vorteile auf einen Blick:

  • Wir übernehmen deine Studiengebühren (363,- Euro) und ÖH-Gebühren (20,80 Euro) pro Semester
  • Du erhältst einen monatlichen Wohnkostenzuschuss in der Höhe von 120,- Euro pro Monat
  • Du sammelst 10 Stunden/Woche Praxiserfahrung bei einem Top-IT-Unternehmen in Salzburg
  • Du verdienst 685,- Euro brutto im Monat

Bewirb dich jetzt für einen Platz im study.work.support Programm, wenn Du im conova Teams mitarbeiten willst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was die Kombi von Theorie und Praxis wirklich bringt, verraten euch diese Studenten – denn sie alle sind schon Teil dieses Programms.

„Neben dem Studium bei conova zu arbeiten, ermöglicht mir, Gelerntes direkt in die Praxis umzusetzen und zu vertiefen. Neben spannenden Herausforderungen und interessanten Tasks, ist es vor allem der #conovaspirit, der das Arbeiten angenehm macht.“
Alexander Kriechbaum, Junior Systems Engineer, Bachelor Studium

„Arbeiten und Studieren, fett abcashen und weiterbilden, das Beste aus beiden Welten kombiniert.“
David Fingerlos, Junior Systems Engineer, Bachelor Studium

„Das study.work.support Programm ermöglicht mir Arbeit und Studium perfekt zu vereinen. Mithilfe der zum Studium parallel laufenden Praxis kann man Gelerntes bereits frühzeitig anwenden und neue Erfahrungen sammeln.“
Florian Derler, Junior Systems Engineer, Bachelor Studium