Datenschutzerklärung

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Stammdaten) werden von uns die geltenden Datenschutzbestimmungen insbesondere der DSGVO und dem DSG eingehalten.

Nachfolgend finden Sie nähere Informationen über die von uns durchgeführten Datenverarbeitungstätigkeiten. Unsere Datenschutzerklärung können Sie jederzeit unter der Registerkarte „Datenschutz“ abrufen und einsehen sowie drucken und speichern.

 

  1. Verantwortlicher

conova communications GmbH
Karolingerstraße 36A, 5020 Salzburg
Telefon: +43 662 22 00 0
E-Mail: office@conova.com

Da wir gesetzlich nicht verpflichtet sind, haben wir keinen Datenschutzbeauftragten bestellt/bei der Datenschutzbehörde benannt.

 

  1. Betroffenenrechte

2.1. Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art 15 DSGVO): Sie haben das Recht eine Bestätigung von uns darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die Informationen nach Art 15 DSGVO.
  • Recht auf Berichtigung (Art 16 DSGVO): Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen bzw. ggf. unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen.
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“; Art 17 DSGVO): Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, wenn einer der in Art 17 DSGVO angeführten Gründe vorliegt (z.B. Datenverarbeitung ist für die Zweckerreichung nicht mehr notwendig).
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO): Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln. Dieses Recht steht Ihnen aber nur dann zu, wenn die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit. a oder Art 9 Abs 2 lit. a DSGVO) oder auf einem Vertrag (Art 6 Abs 1 lit. b DSGVO) beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

2.2. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Dieses Recht steht Ihnen aber nur dann zu, wenn die Datenverarbeitung für die Wahrnehmung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich ist oder in Ausübung uns übertragener öffentlicher Gewalt erfolgt (Art 6 Abs 1 lit. e DSGVO) oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder die eines Dritten erforderlich ist (Art 6 Abs 1 lit. f DSGVO).

Wir ersuchen Sie bei Ausübung Ihres Widerspruchsrechts, uns Ihre Gründe darzulegen, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Wir prüfen die Sachlage und stellen entweder die Datenverarbeitung ein oder passen sie an oder zeigen Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe auf und führen die Datenverarbeitung fort. Wir führen die Datenverarbeitung auch dann fort, wenn sie der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Der Datenverarbeitung für die Zwecke der Direktwerbung und Datenanalyse (Profiling im Zusammenhang mit Direktwerbung) können Sie jederzeit und unentgeltlich widersprechen. In diesem Fall stellen wir die Datenverarbeitung ein.

2.3. Widerrufsrecht

Haben Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung erteilt, können Sie die Einwilligung auch jederzeit widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die

Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt; dh der Widerruf gilt für die Zukunft.

2.4. Wie Sie Ihre Rechte gegenüber uns ausüben können

Um die zuvor angeführten Rechte auszuüben, müssen Sie uns persönlich, telefonisch oder schriftlich informieren:

conova communications GmbH
Karolingerstraße 36A, 5020 Salzburg
Telefon: +43 662 22 00 0
E-Mail: datenschutz@conova.com

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen nur dann Auskünfte erteilen können, wenn Sie sich identifizieren können.

2.5. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt oder wir Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche verletzen, haben Sie außerdem das Recht eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde zu erheben. Dies gilt unabhängig von anderen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfen.

Sie können Ihre Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes einreichen.

Wenn Sie Ihre Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde in Österreich einbringen wollen, richten Sie diese bitte an:

Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien
Telefon: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at

 

  1. Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

3.1. Websitebesuch

3.2. Abwicklung Anfragen über Website-Formular

3.3. Cookies

3.4. Kundenverwaltung, Rechnungswesen, Logistik, Buchführung

3.5. Personalverwaltung und Bewerbermanagement

3.6. Zugriffsverwaltung für EDV-Systeme

3.7. Kundenbetreuung und Marketing für eigene Zwecke

3.8. Produktregistrierung

3.9. Videoüberwachung im Rechenzentrum

3.10. Zutrittskontrollsystem – Gebäude

3.11. Zutrittskontrollsystem – Rechenzentrum (Biometrisches Zutrittssystem)

3.12. Zutrittskontrollsystem – Rack Schließsystem

3.13. Telefonanlage

3.14. Besucherverwaltung

3.15. Projektmanagement

3.16. Dokumentationssystem

3.17. Ticketsystem & Mail

3.18. ConApp

3.19. Push-Benachrichtigungen

3.20. YouTube

3.21. Google Maps

3.22. HubSpot

3.23. Matomo

 

3.1. Websitebesuch

  • Zweck: Wenn die Website nur informativ genutzt wird (keine Registrierung und keine Übermittlung sonstiger Informationen), werden personenbezogene Daten erhoben, die vom Browser an unseren Server übermittelt werden. Das ist technisch erforderlich, um Ihnen die Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit der Website gewährleisten zu können.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigtes Interesse); § 96 Abs 3 TKG 2003
  • Folgende Daten werden verarbeitet: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur GMT, Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, anfordernde Website, Browser, Betriebssystem und Oberfläche, Sprache, Version der Browsersoftware
  • Speicherdauer: Solange Sie die Website nutzen.

zurück

3.2. Abwicklung Anfragen/Anmeldungen über conova Website-Formulare

  • Zweck: Bearbeitung von Anfragen/Anmeldungen über conova Formulare wie Kontakt, Teststellung, Newsletter, etc.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigtes Interesse); § 96 Abs 3 TKG 2003
  • Folgende Daten werden verarbeitet: Stammdaten, Inhaltsdaten der Anfrage/Anmeldung, Kundennummer, wenn vorhanden/angegeben
  • Speicherdauer: Bis zur Beantwortung der Anfrage. Falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen wird die Verarbeitung bis dahin eingeschränkt.
  • Bei den Kontaktformularen auf unserer Website kommt reCAPTCHA zum Einsatz, ein freier Captcha-Dienst von Google. Dieser Dienst soll sicherstellen, dass das Ausfüllen des Formulars von einem Menschen und nicht von einem Bot vorgenommen wird. Es dient also der Sicherheit unserer Website. reCAPTCHA wird erst aktiv, wenn Sie ein Formularfeld ausfüllen und dieses dadurch aktivieren. Durch diesen Dienst kann Google ermitteln, von welcher Webseite eine Anfrage gesendet wird sowie von welcher IP-Adresse aus Sie die sog. reCAPTCHA-Eingabebox verwenden. Neben Ihrer IP-Adresse werden gegebenenfalls noch weitere Informationen durch Google erfasst, die für das Angebot und die Gewährleistung dieses Dienstes notwendig sind. Google bietet unter https://policies.google.com/privacy weitergehende Informationen zu dem allgemeinen Umgang mit Ihren Nutzerdaten an.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich. Ohne diese Daten können wir Ihre Anfragen nicht bearbeiten.

zurück

3.3. Cookies

Auf dieser Website werden sogenannte Cookies verwendet. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf Ihrem Computer gespeichert werden kann, wenn Sie eine Website besuchen. Grundsätzlich werden Cookies verwendet, um Nutzern zusätzliche Funktionen auf einer Website zu bieten. Sie können zum Beispiel verwendet werden, um Ihnen die Navigation auf einer Website zu erleichtern, es Ihnen zu ermöglichen, eine Website dort weiter zu verwenden, wo Sie sie verlassen haben und/oder Ihre Präferenzen und Einstellungen zu speichern, wenn Sie die Website wieder besuchen. Cookies können auf keine anderen Daten auf Ihrem Computer zugreifen, diese lesen oder verändern.

Die meisten der Cookies auf dieser Website sind sogenannte Session-Cookies. Sie werden automatisch gelöscht, wenn Sie unsere Website wieder verlassen. Dauerhafte Cookies hingegen bleiben auf Ihrem Computer, bis Sie sie manuell in Ihrem Browser löschen. Wir verwenden solche dauerhaften Cookies, um Sie wieder zu erkennen, wenn Sie unsere Website das nächste Mal besuchen.

Sollten Sie beim Aufruf unserer Webseite Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Speicherung und Nutzung bzw. zum Einsatz von Cookies erteilt haben, so verwenden unsere Webseiten an mehreren Stellen Cookies. Sie dienen dem Zweck, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Browser auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Es wird dabei zwischen

  • funktionsnotwendigen und
  • nicht-funktionsnotwendigen unterschieden.

Funktionsnotwendige Cookies gewährleisten die Funktion der Webseite und sind für die Nutzung daher unbedingt erforderlich. Funktionsnotwendige Cookies können über die Browsereinstellungen deaktiviert werden, was zu einer Beeinträchtigung des Nutzungsverhaltens und der Abrufbarkeit der Webseite führen kann.

Nicht-funktionsnotwendige Cookies sind dagegen nicht zwingend erforderlich, um die Webseite aufrufen und nutzen zu können. Ungeachtet dessen sind sie für eine möglichst nutzerfreundliche Verwendung der Webseite förderlich. Dieser Service steht im Falle einer Deaktivierung nicht mehr zur Verfügung. Im Falle einer Deaktivierung können wir die von Ihnen individuell vorgenommenen Einstellungen und Vorlieben nicht speichern und Ihnen auch keine auf Ihre Wünsche abgestimmten Angebote und Vorschläge mehr unterbreiten. Nicht-funktionsnotwendige Cookies können deaktiviert werden, indem Sie den Schieberegler entsprechend betätigen.

Wenn Sie sämtliche Cookies auf Ihrem Computer kontrollieren wollen, können Sie ihre Browser-Einstellungen so wählen, dass Sie eine Benachrichtigung bekommen, wenn eine Website Cookies speichern will. Sie können Cookies auch blockieren oder löschen, wenn sie bereits auf Ihrem Computer gespeichert wurden. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie Sie diese Schritte setzen können, benützen Sie bitte die „Hilfe“-Funktion in Ihrem Browser. Beachten Sie bitte, dass das Blockieren oder Löschen von Cookies Ihre Online-Erfahrung beeinträchtigen und Sie daran hindern könnte, diese Website vollständig zu nutzen.

Bitte beachten Sie, dass Sie auch bereits gespeicherte Cookies jederzeit löschen können. Entsprechende Anleitungen zur Verwaltung und Löschung von Cookies finden Sie in Hilfsfunktionen der jeweiligen Browser und unter:

Hinsichtlich der funktionsnotwendigen Cookies erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis unserer berechtigten Interessen an der Bereitstellung einer voll funktionsfähigen Webseite und der von Ihnen gewünschten Dienste (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, § 96 Abs 3 TKG) sowie allenfalls aufgrund Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO).

Die Verwendung von nicht-funktionsnotwendigen Cookies ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und ist auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht daher keine Verpflichtung, solche Cookies zuzulassen. Die Rechtsgrundlage für die Verwendung dieser Cookie-Kategorie ist daher die von Ihnen allenfalls erteilte Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO). Wird die Einwilligung nicht erteil, unterbleibt die Verwendung der nicht-funktionsnotwendigen Cookies.

Sie können die uns erteilte Einwilligung zum Einsatz von Cookies jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen. Sie können uns dazu entweder eine E-Mail an datenschutz@conova.com oder einen Brief an die weiter unten ersichtliche postalische Firmenadresse schicken. Wir weisen allerdings darauf hin, dass alle bis zum Widerruf vorgenommen Verarbeitungen/Übermittlungen weiterhin rechtmäßig bleiben.

zurück

3.4. Kundenverwaltung, Rechnungswesen, Logistik, Buchführung

  • Zweck: Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen jeglicher Geschäftsbeziehung mit Kunden und Lieferanten im Rahmen einer Gewerbeausübung samt systematischer Aufzeichnung aller die Einnahmen und Ausgaben betreffenden Geschäftsvorgänge.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, insb. § 132 BAO, §§ 190, 212 UGB); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung oder bis zum Ablauf der für den Verantwortlichen geltenden Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungs- und gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (insb. BAO: 7 Jahre); darüber hinaus bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Kunden, Banken, Rechtsvertreter, Wirtschaftstreuhänder, Gerichte, Behörden, Inkassounternehmen zur Schuldeneintreibung, Fremdfinanzierer, Mitwirkende Vertrags- und Geschäftspartner, Versicherungsinstitute

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir einen Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.

zurück

3.5. Personalverwaltung und Bewerbermanagement

  • Zweck: Verarbeitung und Evident Haltung personenbezogener Daten für Lohn-, Gehalts, Entgeltsverrechnung und Einhaltung von Aufzeichnungs-, Auskunfts- und Meldepflichten, soweit dies auf Grund von Gesetzen oder Normen kollektiver Rechtsgestaltung oder arbeitsvertraglicher Verpflichtungen jeweils erforderlich ist. Verarbeitung und Evident Haltung personenbezogener Daten von Bewerbern, wenn diese Daten vom Betroffenen angegeben wurden.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen); Art 9 Abs 2 lit. a (ausdrückliche Einwilligung); Art 9 Abs 2 lit. b (Erforderlich zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Arbeits- und Sozialrecht); Art 9 Abs 2 lit. f (Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen).
  • Speicherdauer: Bis zur Beendigung der Beziehung mit dem Betroffenen und darüber hinaus solange als gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder solange Rechtsansprüche aus dem Arbeitsverhältnis gegenüber dem Arbeitgeber geltend gemacht werden können. Bewerberdaten werden unverzüglich nach Besetzung der ausgeschriebenen Stelle gelöscht, es sei denn eine Zustimmung zur Evident Haltung liegt vor. Initiativbewerbungen werden in Evidenz gehalten, die Evident Haltefrist beträgt 9 Monate; nach 9 Monaten werden die in Evidenz geltenden Daten gelöscht.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Banken, Rechtsvertreter, Gerichte, Behörden, Versicherungsinstitute, Gläubiger des Betroffenen sowie sonstige an der allenfalls damit verbundenen Rechtsverfolgung Beteiligte, auch bei freiwilligen Gehaltsabtretungen für fällige Forderungen, Sozialversicherungsträger (einschließlich Betriebskrankenkassen), Wahlvorstand für Betriebsratswahlen, Arbeitsinspektorat, Verkehrs-Arbeitsinspektion und Land- und Forstwirtschaftsinspektion, insb. Gem. § 8 Arbeitsinspektionsgesetz, Organe der betrieblichen Interessensvertretung, Lehrlingsstelle gem. § 19 Berufsausbildungsgesetz und Berufsschulen, Arbeitsmarktservice, Bauarbeiter-, Urlaubs- und Abfertigungskasse, vom Dienstnehmer angegebene Gewerkschaft, mit Zustimmung des Betroffenen, gesetzliche Interessensvertretungen, Betriebsratsfonds gem. § 73 Abs 3 ArbVG, Betriebsärzte, Pensionskassen, Mitversicherte, Mitarbeitervorsorgekassen (MVK) gem. § 11 Abs 2 Z 5 und § 13 BMVG, Kunden, Interessenten.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir einen Vertrag mit Ihnen nicht abschließen bzw. durchführen.

zurück

3.6. Zugriffsverwaltung für EDV-Systeme

  • Zweck: Verwaltung von Benutzernamen und Passwörter sowie Systemzugriffsprotokollierung (Benutzerkennzeichenverwaltung).
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, insb. Einhaltung von Zugriffskontrollmaßnahmen, zB. Passwort-Richtlinie oder Zugriffsberechtigungen, § 96a ArbVG); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Daten werden gelöscht, wenn die Systemrechte der betroffenen Person abgelaufen sind und alle Rechtsstreitigkeiten, in denen die Daten als Beweis benötigt werden, abgeschlossen sind. Jedenfalls werden die Daten aber gelöscht, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen mehr bestehen.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Kunden, Interessenten, Systembenutzer

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir unsere (Software-)Systeme nicht sicher betreiben. Wir können Sie daher ansonsten nicht in unserem Unternehmen beschäftigen (Mitarbeiter) bzw. den Vertrag mit Ihnen erfüllen (Kunden).

zurück

3.7. Kundenbetreuung und Marketing für eigene Zwecke

  • Zweck: Verwendung von eigenen oder zugekauften Kunden- und Interessentendaten für die Geschäftsanbahnung betreffend das eigene Lieferungs- oder Leistungsangebot sowie zur Durchführung von Werbemaßnahmen und Newsletter-Versand; Customer Relation Management.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Ausübung, Abwehr und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Die Daten werden bis zum Ablauf des 3. Jahres nach dem letzten Kontakt mit dem Verantwortlichen aufbewahrt und anschließend gelöscht. Beim Newsletter-Versand werden die Daten spätestens bei Widerruf der Einwilligung gelöscht (insb. § 107 TKG).
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Auftragsverarbeiter (zB. Newsletter-Versanddienstleister, Marketing Automation via Social Media, Telefonanlagenbetreiber)

zurück

3.8. Produktregistrierung

  • Zweck: Formale Registrierung der für den Auftraggeber zu besorgenden Handelsgüter insbesondere Hardware, Softwarelizenzen, Herstellerwartungsverträge, Domainnamen, digitale Zertifikate und IP-Adressen (einschließlich der Aufbewahrung der bei dieser Tätigkeit angefallenen Dokumente).
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Entsprechend den gesetzlichen Aufbewahrungs- oder sonstigen Skartierungsvorschriften.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Lieferanten/Hersteller, Registrierungsstelle für Internet Domainnamen, Registrierungsstelle für digitale Zertifikate, Hardware/Software Lieferanten und Hersteller im Drittland, Internationale Registrierungsstellen für Internet Domainnamen, Internationale Registrierungsstellen für digitale Zertifikate, RIPE Network Coordination Center

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir einen Vertrag mit Ihnen nicht durchführen.

zurück

3.9. Videoüberwachung in den Rechenzentren

  • Zweck: Videoüberwachung zum Zwecke des Eigentumsschutzes (bzw. zum Zwecke der Vorbeugung strafrechtsrelevanter Tatbestände) der Rechenzentren von conova communications GmbH mit ausschließlicher Auswertung in dem durch die Zweckbezeichnung definierten Anlassfall.
  • Rechtsgrundlage: § 12 Abs 2 iVm Abs 3 DSG idF Datenschutz-DeregulierungsG 2018 iVm Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen des Verantwortlichen, insb. vorbeugender Schutz von Personen und Sachen); §§ 353 ff ABGB; § 80 StPO; Art 9 Abs 1 lit. f (Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen); Art 10 DSGVO iVm § 4 Abs 3 DSG (berechtigtes Interesse – Übermittlung von Aufzeichnungen über Strafdaten zur Rechtsverfolgung an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden)
  • Speicherdauer: Aufgezeichnete Daten werden grundsätzlich, sofern sie nicht aus konkretem Anlass für die Verwirklichung der zu Grunde liegenden Schutz- oder Beweissicherungszwecke spätestens nach 31 Tagen gelöscht (von der Datenschutzbehörde genehmigte Aufbewahrungsfrist; Bescheid vom 16.08.2010 zur 4002645/001)
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Gerichte, Behörden, Versicherungsinstitute, jeweils im Anlassfall

zurück

3.10. Zutrittskontrollsystem – Gebäude

  • Zweck: Kontrolle der Berechtigung des Zutritts zu Gebäuden und abgegrenzten Bereichen durch den Verantwortlichen mit Hilfe von Anlagen, die personenbezogene
    Daten automationsunterstützt ermitteln und speichern, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie zB Korrespondenz) in dieser Angelegenheit, wobei keine biometrischen Daten von Betroffenen verarbeitet werden.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung zur Umsetzung von technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz von personenbezogenen Daten, § 96a ArbVG); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Bis zum Ende der Zutrittsberechtigung und darüber hinaus solange als gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder solange besondere Rechtsansprüche aus dem Arbeitsverhältnis bzw. der Kundenbeziehung gegenüber conova geltend gemacht werden können. Sofern keine besonderen Aufbewahrungsfristen bestehen, werden die Daten 6 Monate nach Ende der Zutrittsberechtigung gelöscht.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Kunden, wenn vertraglich gefordert bzw. im Anlassfall

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir kein sicheres Zutrittskontrollsystem betreiben. Wir können Sie daher ansonsten nicht in unserem Unternehmen beschäftigen (Mitarbeiter) bzw. können wir den Vertrag mit Ihnen ansonsten nicht erfüllen (Kunden).

zurück

3.11. Zutrittskontrollsystem – Rechenzentren (Biometrisches Zutrittssystem)

  • Zweck: Kontrolle der Berechtigung des Zutritts in die Rechenzentren mit Hilfe von Anlagen, die personenbezogene Daten automationsunterstützt ermitteln und speichern, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z.B. Korrespondenz) in dieser Angelegenheit, wobei biometrischen Daten von Betroffenen verarbeitet werden.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung zur Umsetzung von technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz von personenbezogenen Daten, § 96a ArbVG); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen); Art 9 Abs 2 lit. a (ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen); Art 9 Abs 2 lit. f (Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Bis zum Ende der Zutrittsberechtigung und darüber hinaus solange als gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder solange besondere Rechtsansprüche aus dem Arbeitsverhältnis bzw. der Kundenbeziehung gegenüber conova geltend gemacht werden können. Sofern keine besonderen Aufbewahrungsfristen bestehen, werden die Daten 6 Monate nach Ende der Zutrittsberechtigung gelöscht.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Kunden, ausschließlich im Anlassfall

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir kein sicheres Zutrittskontrollsystem für das Rechenzentrum betreiben. Wir können Sie daher ansonsten nicht in unserem Unternehmen beschäftigen (Mitarbeiter) bzw. können wir den Vertrag mit Ihnen ansonsten nicht erfüllen (Kunden).

zurück

3.12. Zutrittskontrollsystem – Rackschließsystem

  • Zweck: Kontrolle der Berechtigung des Zutritts zu Serverschränken in den Rechenzentren mit Hilfe von Anlagen, die personenbezogene Daten automationsunterstützt ermitteln und speichern, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie zB Korrespondenz) in dieser Angelegenheit, wobei keine biometrischen Daten von Betroffenen verarbeitet werden.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung zur Umsetzung von technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz von personenbezogenen Daten, § 96a ArbVG); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigtes Interesse, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Bis zum Ende der Zutrittsberechtigung und darüber hinaus solange als gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder solange besondere Rechtsansprüche aus dem Arbeitsverhältnis bzw. der Kundenbeziehung gegenüber conova geltend gemacht werden können. Sofern keine besonderen Aufbewahrungsfristen bestehen, werden die Daten 6 Monate nach Ende der Zutrittsberechtigung gelöscht.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Kunden

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir kein sicheres Zutrittskontrollsystem zu den Serverschränken in den Rechenzentren betreiben. Wir können Sie daher ansonsten nicht in unserem Unternehmen beschäftigen (Mitarbeiter) bzw. können wir den Vertrag mit Ihnen ansonsten nicht erfüllen (Kunden).

zurück

3.13. Telefonanlage

  • Zweck: Digitale Telefonanlage mit genauer Aufzeichnung aller Anrufdaten, Telefonaktivitäten sowie Sprachaufzeichnung zur Qualitätssicherung im Call Center-Bereich.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interesse des Verantwortlichen, insb. zur Qualitätssicherung telefonischen Anfragen)
  • Speicherdauer: Telefonanlagenlogfiles werden 1 Monat gespeichert, Gesprächsaufzeichnung werden 3 Monate gespeichert und anschließend gelöscht.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Auftragsverarbeiter (z.B. Newsletter-Versanddienstleister, Telefonanlagenbetreiber)

zurück

3.14. Besucherverwaltung

  • Zweck: Protokollierung der Anwesenheit von Kunden, Interessenten und Lieferanten, welche Zugang zu Räumlichkeiten, die lt. ISO 27001 als Sicherheitsbereich deklariert sind, insbesondere conova-Bürobereiche, haben.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. a (Einwilligung des Betroffenen); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigtes Interesse, insb. Einhaltung der Dokumentationspflicht nach ISO 270011-Standard)
  • Speicherdauer: Entsprechend den Aufbewahrungs- oder sonstigen Skartierungsvorschriften, auf jeden Fall mindestens 7 Jahre und so lange ein Rechtsstreit anhängig ist.

zurück

3.15. Projektmanagement

  • Zweck: Projektmanagementsoftware zur Abwicklung von internen und externen Projekten, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z.B. Korrespondenz) in dieser Angelegenheit.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Bis zur Beendigung der Beziehung mit dem Betroffenen und darüber hinaus solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder Rechtsansprüche geltend gemacht werden können.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Kunden, Interessenten, Lieferanten/Hersteller

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir keine Projekte mit Ihnen abwickeln (Kunden, Interessen, Lieferanten) bzw. Sie nicht in unserem Unternehmen beschäftigen (Mitarbeiter).

zurück

3.16. Dokumentationssystem

  • Zweck: System zur Dokumentation von internen und externen IT-Landschaften, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie zB Korrespondenz) sowie Systemabbildungen in dieser Angelegenheit.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Bis zur Beendigung der Beziehung mit dem Betroffenen und darüber hinaus solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder Rechtsansprüche geltend gemacht werden können.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir keine Verträge mit Ihnen abschließen (Kunden, Lieferanten) bzw. Sie nicht in unserem Unternehmen beschäftigen (Mitarbeiter).

zurück

3.17. Ticketsystem & Mail

  • Zweck: Servicemanagementsystem zur transparenten Erfassung und Dokumentation der Kundenkommunikation, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z.B. Korrespondenz) sowie Systemabbildungen in dieser Angelegenheit.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen, insb. Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen)
  • Speicherdauer: Bis zur Beendigung der Beziehung mit dem Betroffenen und darüber hinaus solange Aufbewahrungsfristen bestehen oder Rechtsansprüche geltend gemacht werden können.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Kunden, Interessenten, Lieferanten/Hersteller

Da Tickets auch via Mail an das Ticketsystem übermittelt werden können, ist dies der Vollständigkeit halber an dieser Stelle zu erwähnen. Die Sicherheitsprüfung unserer eingehenden Mails erfolgt durch die Fa. Hornetsecurity, welche die Daten auf Schadsoftware prüft und diese ggf. aussondert.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung und zur transparenten Erfassung und Dokumentation der Kundenkommunikation erforderlich. Ohne diese Daten können wir einen Vertrag mit Ihnen nicht abschließen bzw. erfüllen (Kunden, Interessenten und Lieferanten) oder Sie als Mitarbeiter nicht in unserem Unternehmen beschäftigen.

zurück

3.18. conova App

  • Zweck: um die App zur Verfügung zu stellen; um die App weiterzuentwickeln; um die Funktionen der App und unser Angebot zu verbessern; um Angriffe nachvollziehen zu können sowie zum Schutz unserer Systeme und zur Verhinderung von missbräuchlichem bzw. betrügerischem Verhalten. Gespeichert werden Protokolldateien, diese bestehen aus der IP-Adresse; dem mobilen Endgerät; dem Zugriffsdatum und der Zugriffszeit; der Anfrage des Clients; dem http-Antwort-Code; der übertragenen Datenmenge; die verwendete App-Version. Es werden keine personenbezogenen Nutzerprofile erstellt. Es erfolgt kein Zugriff auf die im System gespeicherten Protokolldateien. Diese werden mit jedem Start der App automatisch abgefragt.
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen) – Speicherdauer: Bis zur Löschung der App und darüber hinaus solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder Rechtsansprüche geltend gemacht werden können.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: ausschließlich zur conova internen Verwendung

Unsere App greift über die Schnittstellen Ihres mobilen Endgeräts auf folgende Geräte-funktionen zu: Internet – Die App ruft Inhalte wie Texte und Bilder aus dem Internet ab; WLAN-Verbindungsinformationen – Die App nutzt die WLAN-Verbindung Ihres mobilen Endgeräts, um eine Verbindung zu dem Internet aufzubauen und Ihnen so die Nutzung der App vollumfänglich zu ermöglichen. Voraussetzung dafür ist, dass die WLAN-Funktion bei Ihrem mobilen Endgerät aktiviert ist. Die App wird in den gängigen Stores (Google Playstore und Apple Appstore) zur Verfügung gestellt.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung erforderlich. Ohne diese Daten können wir Ihnen die Nutzung der App nicht ermöglichen.

zurück

3.19. Push-Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen sind Nachrichten, die von der App auf Ihr Gerät gesendet und dort priorisiert dargestellt werden. Sie können diese Push-Benachrichtigungen in den App-Einstellungen Ihres Mobilgeräts ein- und ausschalten. Wenn Sie – z.B. beim ersten Starten der App – erstmalig Push-Mitteilungen aktivieren, wird eine eindeutige Kennnummer Ihres Mobilgeräts (Geräte-ID) an den Dienst kommuniziert, der bei Ihrem Betriebssystemanbieter die Push-Funktionalität bereitstellt (bei Android: „Google Cloud Messaging“, bei iOS „Apple Push Notification Service“). Dieser Dienst liefert einen sog. Identifier („Push Notification Identifier“) zurück, der keine Rückschlüsse mehr auf die Geräte-ID und somit auf Sie als Nutzer zulässt. Die Kommunikation mit dem erfolgt danach immer mit diesem Identifier. Damit ist gewährleistet, dass die Geräte-ID darüber hin-aus nicht weiterverwendet wird.

  • Zweck: Auslieferung von Push-Nachrichten auf Anforderung des Nutzers
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. b (Vertragserfüllung); Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigte Interessen); Speicherdauer: Dauer der Inanspruchnahme des Push-Services; Empfän-ger/Empfängerkategorien: Anbieter der Push-Funktionalität (bei Android: „Google Cloud Messaging“, bei iOS „Apple Push Notification Service“); betroffene Daten: Geräte ID.

zurück

3.20. Einbindung von YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos der YouTube LLC, 901 Cherry Ave, San Bruno, CA 94066, USA („YouTube“), in unser Online-Angebot eingebunden, die auf www.youtube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Die Einbindung von YouTube Videos erfolgt, um Ihnen die komfortable Nutzung der Website zu ermöglichen. Dafür ist eine Zustimmung zu den Cookies erforderlich.

Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden Protokolldaten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Besuch unserer Website ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy?hl=de.

  • Zweck: Bereitstellung von Videos
  • Rechtsgrundlage: 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
  • Folgende Daten werden verarbeitet: Geräteinformationen, IP-Adresse, Referrer URL, angesehene Videos, etc.
  • Speicherdauer: 6 Monate
  • Empfänger: Google LLC, Google Ireland Limited

zurück

3.21 Einbindung von Google Maps Karten

Wir haben Google Maps Karten von Google Ireland Limited Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland in unser Online-Angebot eingebunden, die auf maps.google.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt aufrufbar sind. Die Einbindung von Google Maps Karten erfolgt, um Ihnen die komfortable Nutzung der Website zu ermöglichen. Dafür ist eine Zustimmung zu den Cookies erforderlich.

    • Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO

Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden Protokolldaten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Besuch unserer Website ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

  • Zweck: Darstellung von Karteninformationen
  • Rechtsgrundlage: 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
  • Folgende Daten werden verarbeitet: Datum und Uhrzeit des Besuchs, IP-Adresse, Nutzungsdaten, Standort-Informationen, URL, etc.
  • Speicherdauer: 6 Monate
  • Empfänger: Google LLC, Google Ireland Limited

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Google Maps erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy?hl=de.

zurück

3.22. HubSpot

Diese Website benutzt HubSpot, einen Dienst der HubSpot Inc., einem Softwareanbieter aus den USA mit Niederlassungen unter anderem in Irland (HubSpot Inc., 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland) und Deutschland (HubSpot Germany GmbH, Am Postbahnhof 17, 10243 Berlin), mit der wir verschiedene Aspekte unseres Online Marketings abdecken. Dazu zählen unter anderem:

  • E-Mail-Marketing (Newsletter sowie automatisierte Mailings)
  • Social Media Publishing & Reporting (z.B. LinkedIn, Facebook)
  • Google Ads
  • Reporting (z.B. Traffic-Quellen, Zugriffe, etc. …)
  • Kontaktmanagement (z.B. Nutzersegmentierung & CRM)
  • Bereitstellung von Kontaktformularen

HubSpot verwendet „Cookies“, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung der Website durch uns ermöglichen. Die erfassten Informationen wertet HubSpot in unserem Auftrag aus, um Reports über den Besuch und die von Ihnen besuchten Seiten zu generieren. Falls Sie eine Erfassung durch Cookies generell nicht möchten, können Sie die Speicherung von Cookies jederzeit durch Ihre Browsereinstellungen entsprechend verhindern.

Die von uns mittels HubSpot erfassten Daten werden von uns ausschließlich zur Bereitstellung und Optimierung unseres Marketings genutzt. Ihre Daten können dann von uns genutzt werden, um mit Ihnen als Besucher unserer Website in Kontakt zu treten und um zu ermitteln, welche Leistungen unseres Unternehmens für Sie interessant sind. Wenn Sie unsere E-Mail-News abonnieren und Studien sowie andere Dokumente downloaden, können wir mit HubSpot Ihre Besuche auch über Ihre zusätzlichen Angaben (v.a. Name/E-Mail-Adresse) personenbezogen erfassen und Sie ggf. zielgerichtet über von Ihnen bevorzugten Themengebiete informieren. Wo dies gesetzlich erforderlich ist, werden wir Sie zuvor und gesondert um Ihre Einwilligung zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten bitten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

  • Zweck: Verwaltung von Online Marketing Aktivitäten, Statistiken
  • Rechtsgrundlage: 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
  • Folgende Daten werden verarbeitet: IP-Adresse, Dauer des Besuchs und aufgerufene Seiten, Browser-Informationen, Betriebssystem, Referrer-URL, Zeitpunkt des Zugriffs, Clickstream Daten, aggregierte Nutzung, Gerätekennung, Gerätemodell, Domain-Name, angesehene Dateien, geografischer Standort Internetdienstanbieter, Navigationsinformationen, Anmeldedaten zum Abonnementdienst, etc.
  • Speicherdauer: Sitzung / 30 Minuten / 1 Tag / 1 Jahr / 13 Monate
  • Empfänger: HubSpot Inc

zurück

3.23. Matomo

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo, welches ein Open-Source-Projekt ist.

  • Zweck: statistische Daten über den Website-Besuch zur laufenden Optimierung dieser
  • Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit. f (berechtigtes Interesse, insb. zur Verbesserung der eigenen Dienste zugunsten der Nutzer); § 96 Abs 3 TKG 2003
  • Folgende Daten werden verarbeitet: IP-Adresse (mit der Erweiterung „AnonymizeIP“, damit kann eine direkte Personenbeziehung ausgeschlossen werden; die übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt), die aufgerufene Seiten und Zeitpunkt des Aufrufs, Referrer (die Seite, von der ein User auf die Website gekommen ist), Browser und Betriebssystem, Verweildauer auf der Website sowie Gerätetyp, etc.
  • Speicherdauer: 13 Monate
  • Empfänger/Empfängerkategorien: keine, ausschließlich interne Verwendung

Die so erhobenen Informationen werden von uns ausschließlich auf einem Server in Österreich gespeichert. Nähere Informationen des Drittanbieters zum Datenschutz finden Sie unter: https://matomo.org/gdpr/.

zurück

 

4. Informationen über Datenübermittlungen in Drittländer oder an internationale Organisationen

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten in den oben angeführten Datenverarbeitungen mit Ausnahme der Verarbeitung „Produkt- und Veranstaltungsregistrierung, sowie für Lizenzthemen“ nicht in Drittländer oder an internationale Organisationen. Wir weisen darauf hin, dass den USA vom EuGH kein angemessenes Datenschutzniveau mehr bescheinigt wird. Bei den folgenden Unternehmen können wir aktuell nicht ausschließen, dass diese Daten in die USA übertragen werden: Google LLC., Apple Inc., ZSacler, Amazon Inc., Hornetsecurity GmbH, HubSpot. Es besteht somit das Risiko, dass Ihre Daten dem Zugriff durch US-Behörden zu Kontroll- und Überwachsungszwecken unterliegen und dagegen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen.

Fragen zum Thema Datenschutz beantworten Ihnen gerne unsere Datenschutz-Koordinatoren:

per E-Mail an datenschutz@conova.com
oder telefonisch unter +43 662/2200-0