Weihnachtsspende für Caritas Salzburg und Hilfswerk Salzburg

Weihnachtsspende für Caritas Salzburg und Hilfswerk Salzburg

Soziale Verantwortung und Verbundenheit mit der Region – unter diesem Stern steht die diesjährige Weihnachtsspende von conova. Der Salzburger IT-Spezialist spendet jeweils 3.000 Euro für Projekte seiner Kunden Caritas Salzburg und Hilfswerk Salzburg. Bei der Caritas kommt die Spende Menschen in Not in Österreich zu Gute, beim Hilfswerk werden damit Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige gefördert. 

„Das Jahr 2020 war für uns alle ein außergewöhnliches Jahr – in vielerlei Hinsicht. Daher ist es uns heuer ein ganz besonderes Anliegen gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und etwas zurückzugeben. Mit unserer Weihnachtsspende unterstützen wir zwei unserer Kunden aus dem Nonprofit-Bereich, die großartige Arbeit leisten”, erklärt conova Geschäftsführer Robert Pumsenberger. Menschen, die ihre Angehörigen zuhause pflegen, stehen täglich vor enormen Herausforderungen. Mit speziellen Trainingsmodulen für pflegende Angehörige setzt das Hilfswerk Salzburg genau hier an. „80% aller pflegebedürftigen Menschen, werden zuhause von ihren Angehörigen betreut“, erklärt Hermann Hagleitner, Geschäftsführer des Hilfswerks Salzburg. „Das stellt Familien immer wieder vor herausfordernde Situationen. Heuer kommt erschwerend auch noch die Corona-Pandemie hinzu. Mit unserem Training für pflegende Angehörige werden Betroffenen Tipps und Tricks vermittelt, die den Betreuungsalltag erleichtern. Gleichzeitig wird Raum für Austausch geschaffen – auch das ist für viele sehr wertvoll. Wir freuen und bedanken uns sehr, dass unser langjähriger Partner conova dieses Projekt mit seiner Spende unterstützt.“
Bei der Caritas Salzburg kommt die Spende Menschen in Not hier in der Region zugute. Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg: „Die Corona-Krise zeigt: Armut kann jede und jeden treffen, die Pandemie hat viele Menschen völlig unvorbereitet in eine schwierige Situation gebracht. In unserer Sozialberatung stieg die Zahl der Anfragen nach finanzieller Unterstützung um etwa 40 Prozent und steigt weiter. Nach der Entspannung über den Sommer spitzt sich die Lage jetzt wieder drastisch zu. Herzlichen Dank an conova für diese großzügige Spende!“ „Wir freuen uns, dass unsere Weihnachtsspende genau dort ankommt, wo sie am dringendsten gebraucht wird“, so Robert Pumsenberger abschließend.

conova Geschäftsführer Robert Pumsenberger (Mitte) überreicht die Spendenschecks an Hermann Hagleitner, Geschäftsführer Hilfswerk Salzburg (links), und Johannes Dines, Direktor Caritas Salzburg (rechts).