Geschichte

conova – erfolgreich seit mehr als 25 Jahren!

2016

  • conova besteht die große ISO 27001 Rezertifizierung. Die ISO 27001 ist die international führende Norm für Informationssicherheits-Managementsysteme. In regelmäßigen Audits werden unter anderem Transparenz in den Abläufen, ein systematisches Risiko- sowie Business-Continuity-Management und Informationssicherheit im Rechenzentrumsbetrieb überprüft. Nach der ersten Zertifizierung stand 2016 in einem mehrtägigen Audit die große Rezertifizierung an – und conova hat erfolgreich bestanden!

2015

  • SAIX – Salzburg Internet eXchange
    Der erste Datenaustausch erfolgte am 10.06.2015 zwischen lokalen Teilnehmern.
    SAIX hat die Zielgruppe ISPs, Betreiber von Rechenzentren sowie akademischen Organisationen und Unternehmen, die an örtlichen und zentralisierten Austausch von Internetdaten interessiert sind. Als regionaler und kostengünstiger Peeringpoint zielt SAIX darauf ab, den Datenaustausch zu verbessern und lokal zu halten. Weiters ist es auch ein Versuch, Österreich als einen wichtigen Knotenpunkt für die Informationstechnologie weiter zu etablieren. SAIX strebt kleine- und mittlere Unternehmen in der Gegend um Salzburg, Oberösterreich und Bayern an, um ihre Kräfte zu bündeln.

2013

  • conova communications GmbH erhält ISO 27001 Zertifizierung vom TÜV Rheinland

2012

  • Am 01.09.2012 wurde die neue Niederlassung in Wien/Schwechat, Wiener Straße 30/02 eröffnet.

2010

  • Offizielle Eröffnung des conova Rechenzentrums in Salzburg-Maxglan im September 2010 nach einer kurzen Bauzeit von nur 9 Monaten.

2009

  • Der Spatenstich für den Bau des neuen conova Rechenzentrums erfolgt im Herbst 2009. In Salzburg-Maxglan entsteht eines der modernsten Rechenzentren Europas im „Green Cube“.

2008

  • Am 01.04.2008 wurde die neue Niederlassung in Wien, Mooslackengasse 17 eröffnet.

2001

  • Fusion von „salzburg-online“ mit „salzburg.at“, einer Tochterfirma der einstigen Salzburger Stadtwerke.
  • Gemeinsam verwendeter Firmenname war „salzburg-online internetservice GmbH“.
    Im November desselben Jahres fusionierten salzburg-online und Tech-Consult, die Geburtsstunde der conova communications GmbH.
  • Der künftige Firmensitz in Salzburg von conova communications sollte das innovative Tätigkeitsfeld unterstreichen und ein authentisches Ambiente bieten.
  • conova, The IT Company erhielt die Location an der Alois-Schmiedbauer-Straße 2, in Salzburg.
  • salzburg-online wird als Marke von der „Salzburg AG“ weitergeführt.
  • Sie tritt als Internetprovider auf und vertreibt unter diesem Namen für die Bewohner des Bundeslandes Salzburg besonders attraktive Internetzugänge, vor allem über das Fernsehkabel.
  • Die für einen Internetprovider erforderlichen Dienste im Hintergrund wie z. B. E-Mail oder Domain-Registrierung erbringt conova communications.

1998

  • Beteiligung der Salzburger Nachrichten an der Tech-Consult.

1996

  • Gründung von „salzburg-online“, eine Tochterfirma der damaligen SAFE.
  • „salzburg-online“ war als Internetprovider (Server, Netz und HelpDesk) aktiv und erhielt 1997 vom Land Salzburg den Auftrag, das Salzburger Bildungsnetz zu betreiben.

1995

  • Tech-Consult kooperiert mit der bekannten Eunet GmbH, um kommerzielles Internet für den Salzburger Raum anbieten zu können.
  • Der Vorteil für die User war, dass durch die Errichtung der Salzburger Datenbahn beinahe aus dem gesamten Bundesland Salzburg zum Ortstarif auf das Internet zugegriffen werden konnte
  • Den Anforderungen vieler Interessenten nach sicheren Internetzugängen kam Tech-Consult durch den Aufbau von Firewalls nach.

1988

  • Gründung Tech-Consult GesmbH als ein Tochterunternehmen des Salzburger Technologiezentrums.
  • Das erste Ziel der Tech-Consult, die damals Salzburger Hochgeschwindigkeitsrechner GesmbH hieß, war die Beschaffung und der Betrieb des Salzburger Superrechners.