Bikepalast

Outsourcing der gesamten IT-Infrastruktur für hochverfügbaren Zugriff!

Als Österreichs größter Radsportversand bietet Bikepalast in acht Filialen alles rund um den Radsport. Die Zentrale in Salzburg bietet auf über 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche Rennräder, Mountainbikes, Sporträder, Freeride und Zubehör von Top-Marken wie Scott, Trek, Cube, Wilier, Shimano, Campagnolo oder Assos.
Daneben hält Bikepalast fachgerechte Beratung und eine Fachwerkstätte – auch für komplizierte Service- und Reparaturarbeiten – für seine Kunden bereit. Durch ein umfangreiches Lager sind viele Top-Produkte, Tuningteile oder andere Zubehörartikel rasch verfügbar.

Überblick

Die Herausforderung

Bikepalast – das Königreich der Radfreunde – mit der Zentrale in Salzburg und deren weiteren 7 Franchisenehmer, soll auf die interne Infrastruktur einen verschlüsselten und sicheren Zugriff haben.

Ein weiteres wichtiges Kriterium stellt die Verfügbarkeit des Online-Shops dar und das rund um die Uhr. Um dies zu gewährleisten, ist eine Realisierung in redundanten Rechenzentren mit dem Standort in Salzburg erforderlich.

Der laufende Betrieb der gesamten Firewall- und Security Infrastruktur von Bikepalast soll durch conova IT-Spezialisten gewährleistet sein.

Lösung für

  • Rechenzentrumsbetrieb
  • ERP-System
  • Online-Shop

Facts

  • Housing
  • Managed Firewall
  • Remote Hands

Lösung durch conova

conova – bekannt für den hochsicheren Betrieb von Servern und Storage-Systemen zahlreicher namhafter Kunden – konnte den hohen Ansprüchen von Bikepalast gerecht werden und beherbergt somit die Daten in den Rechenzentren Salzburg-Maxglan. Die Aufteilung der hochkritischen Daten und der gesamten virtuellen Serverumgebung in zwei verschiedenen Rechenzentren, die eine 100%ige Redundanz der hochsensiblen Daten gewährleisten, erfüllt sämtliche Anforderungen an die Sicherheit und den hochverfügbaren Betrieb. Auch die Basis für einen 24×7 Betrieb des Online-Shops ist gewährleistet.

Das Outsourcing ermöglicht zudem den einheitlichen, standortunabhängigen Zugriff über Firewall-gesicherte VPN-Verbindungen auf sämtliche Unternehmensdaten und das zentrale Backup-System. Darüber hinaus entlastet conova die IT-Verantwortlichen bei Bikepalast durch die Übernahme der gesamten System-Administration im Bedarfsfall. So können die vorhandenen IT-Ressourcen effizienter genutzt, aber auch geringere Kosten des Serverbetriebs realisiert werden.

Aspekte wie zwei getrennte Rechenzentren mit eigenen Brandschutz-/ Brandfrühesterkennungssystemen, Gaslöschanlagen, einer redundanten USV-Anlage mit Dieselgeneratoren und eigenen Trafostationen waren Entscheidungskriterien die conova erfüllte. Dank modernster Klimatechnologien sind diese auch besonders energieeffizient ausgelegt. Biometrische Zutrittskontrollen mit Handvenenscanner sowie eine flächendeckende Videoüberwachung sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Feedback

„Die professionelle Infrastruktur von conova und die kompetenten Mitarbeiter im Vertrieb und der Technik überzeugten uns von Anfang an. Unsere Daten in einem der modernsten Rechenzentren Europas zu wissen, gibt uns ein sehr gutes und sicheres Gefühl. Somit können wir uns wieder mehr auf unsere Kernkompetenz konzentrieren. “

Herbert Lackner, Geschäftsführer, Bikepalast

Über Bikepalast

Als Österreichs größter Radsportversand bietet Bikepalast in acht Filialen alles rund um den Radsport. Die Zentrale in Salzburg bietet auf über 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche Rennräder, Mountainbikes, Sporträder, Freeride und Zubehör von Top-Marken wie Scott, Trek, Cube, Wilier, Shimano, Campagnolo oder Assos. Daneben hält Bikepalast fachgerechte Beratung und eine Fachwerkstätte – auch für komplizierte Service- und Reparaturarbeiten – für seine Kunden bereit. Durch ein umfangreiches Lager sind viele Top-Produkte, Tuningteile oder andere Zubehörartikel rasch verfügbar.

www.bikepalast.com