Betonwerk Rieder GmbH

Fulloutsourcing in die conova TopCloud
Die Rieder Gruppe hat sich auf die Herstellung von lösungsorientierten, umweltfreundlichen und dabei wirtschaftlichen Betonprodukten spezialisiert. Mit drei internationalen Produktionsstandorten und über 250 Mitarbeitern produziert und vertreibt die Rieder Gruppe innovative Betonprodukte in den Bereichen Infrastruktur, Hochbau und Architektur.

Überblick

Die Ausgangssituation

  • Leistung der bestehenden Server nicht mehr ausreichend
  • Diskussion: Tausch der physischen Server oder Outsourcing
  • Fokus der Rieder IT auf deren Kernkompetenz

Die Anforderungen

  • zuverlässige Hardware
  • Basisbetrieb bis Oberkante Virtualisierung
  • Hochverfügbarkeit durch redundante Systeme
  • höchste Skalierbarkeit der Systeme

Produkte & Dienstleistungen

  • TopCloud
  • Backup-Lösung mit Acronis

Lösung durch conova

Austausch der bestehenden Hardware oder die Teilauslagerung der IT – vor dieser Entscheidung stand das Betonwerk Rieder. Denn die vorhandenen Server waren bereits über fünf Jahre alt, der Wartungsvertrag daher ausgelaufen. Mithilfe einer Teststellung konnte sich das Betonwerk Rieder von den Vorteilen der conova TopCloud überzeugen. Dabei bietet Die Anforderungen conova Cloud-Ressourcen in einer hochverfügbaren VMware Umgebung.

Von der Teststellung in den Livebetrieb
Durch plötzlich auftretende, massive Probleme mit der bestehenden Hardware musste Rieder schnell handeln, um einen längeren Ausfall der Systeme zu verhindern. Gemeinsam mit den conova Experten wurde die Teststellung der TopCloud innerhalb kürzester Zeit in den Livebetrieb übergeführt. Im Zuge dessen  wurden alle Daten von den bestehenden Festplatten in die Cloud migriert. Mittlerweile laufen darin 17 virtuelle Maschinen. conova garantiert dabei die Verfügbarkeit der Hosts, des Storagesystems, des vCloud Directors und der Netzwerkconnectivity mit 99,8%.

Erweiterung der Ressourcen jederzeit auf Wunsch möglich
Rieder bekommt mit der TopCloud Ressourcen zur Verfügung gestellt, die das Unternehmen selbst managen kann. Der Vorteil dieser Lösung: „Skalierbarkeit“. Rechenleistung, RAM, Speicherkapazität und die Lizenzen können je nach Bedarf ganz einfach erweitert werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, wird zusätzlich ein Backup der Daten aus den conova Rechenzentren heraus an einen dritten Standort gespielt. Dabei wird die Software von Acronis eingesetzt.

Vorteile der neuen Lösung

  • Server werden zentral in einem Rechenzentrum gebündelt
  • Basis: redundante Hochleistungsserver und Storage Systeme in einem der modernsten Rechenzentren Europas
  • jederzeit skalierbare Ressourcen
  • TopCloud wird auf conova Infrastruktur innerhalb Österreichs betrieben
  • Der aufwendige Prozess neuer Hardwareanschaffung und Migration entfällt zukünftig

Feedback

„Die Rieder Gruppe sieht in der Auslagerung der IT-Infrastruktur einen wichtigen Teil der digitalen Transformierung, um rasch und flexibel auf neue Anforderungen reagieren zu können. Daher ist die Erweiterung der Cloud Infrastruktur ein zentraler Vorteil für unser Unternehmen. Durch die SLA Vereinbarungen und die Verwendung der Cloud Sicherung entfällt ein hoher Anteil an Administrationsarbeiten in der IT Abteilung der Rieder Gruppe, wodurch freigewordene Ressourcen für neue Anwendungen eingesetzt werden können. Rieder erhöht dadurch seine interne Flexibilität und Geschwindigkeit in der Umsetzung von Anforderungen an die IT. Persönliche Ansprechpartner, der direkte Kontakt bei conova und dass die Daten in einem heimischen Rechenzentrum liegen, bestärkt uns in unserer Entscheidung, mit conova einen vertrauensvollen und zuverlässigen Partner gefunden zu haben.“
Christian Meinhart, CIO, Rieder Betonwerk GmbH

Das Unternehmen: Betonwerk Rieder GmbH – www.rieder.at

Die Rieder Gruppe hat sich auf die Herstellung von lösungsorientierten, umweltfreundlichen und dabei wirtschaftlichen Betonprodukten spezialisiert. Mit drei internationalen Produktionsstandorten und über 250 Mitarbeitern produziert und vertreibt die Rieder Gruppe innovative Betonprodukte in den Bereichen Infrastruktur, Hochbau und Architektur. Das österreichische Unternehmen befindet sich seit über 55 Jahren zu 100% in Familienbesitz und ist vor allem durch laufende Innovationen in den Bereichen Lärmschutz, Verkehrssicherheit und Architekturbeton im europäischen Spitzenfeld fest verankert. Fassaden von Rieder werden in 47 Ländern vertrieben, namhafte Architekten weltweit setzen auf die ästhetischen und umweltfreundlichen Betonprodukte.

01 02 03