In sportlicher Mission: Intersport Bründl Gruppe setzt auf conova

Ein neues, modernes Windows-basiertes Warenwirtschaftssystem ersetzt eine AS/400 Lösung, Fulloutsourcing statt Teiloutsourcing, ein zentraler und gleichzeitig zertifizierter Hosting-Partner anstelle einer dezentralen Struktur und ein Team, bei dem die Chemie stimmt – so lässt sich die Neuorganisation der IT-Infrastruktur der Bründl Sports Gruppe in wenigen Worten beschreiben. Denn das sportliche Familienunternehmen mit Weitblick hat noch viel vor und modernisierte gemeinsam mit dem IT-Spezialisten conova seine IT, um nun bereit für weiteres Wachstum zu sein.

Die Bründl Gruppe zählt mit einem Filialnetz von 23 Sportgeschäften und knapp 400 Mitarbeitern zu den führenden Sportfachhändlern in Österreich. Daneben ist Bründl gleichzeitig der größte Skiverleiher in der Alpenregion. Gleichzeitig haben die Sportgeschäfte von Bründl in der überwiegenden Zeit im Jahr an sieben Tagen in der Woche geöffnet. Umso entscheidender, dass die IT-Systeme und Anwendungen auch wirklich rund um die Uhr verfügbar sind. Dafür braucht es ein stabiles und zuverlässiges Rechenzentrum im Hintergrund. Mit der Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems wurde die bestehende AS/400 Lösung abgelöst, neue Prozesse und innovative Features implementiert sowie ein neuer Hosting-Partner gesucht – und mit conova gefunden. Der IT-Spezialist betreibt am Standort Salzburg eines der modernsten Rechenzentren Europas.

Sportliche Herausforderung

»Die Modernisierung unserer IT wurde in nur wenigen Wochen abgewickelt. Umso wichtiger war es für uns daher einen Partner zu finden, der flexibel agiert und sich dieser sportlichen Herausforderung mit uns gemeinsam stellt. Und natürlich muss auch die Chemie stimmen«, beschreibt Wolfgang Huber, Leiter IT und Organisation der Bründl Gruppe, die Rahmenbedingungen. »Neben der menschlichen Komponente konnte uns conova auch fachlich überzeugen. Wir haben ausgewählte Anbieter nach einem individuell entwickelten Punkte-System bewertet, um so den besten Partner für uns zu finden. Ausschlaggebend in der
Entscheidung waren für uns unter anderem die ISO-Zertifizierung 27001 sowie ein professionelles und zukunftsorientiertes Gesamtpaket«, so Huber weiter. »Nach umfassenden Vorbereitungen und einer auf das Wesentliche konzentrierten agilen Projektabwicklung haben wir die IT-Systeme und Anwendungen in zwei Etappen in Betrieb genommen. Nach der erfolgreichen Implementierung bei conova ging unsere neue Warenwirtschaftslösung am 1. September in den Echtbetrieb über und läuft seither sehr gut. Dass so ein umfangreiches Projekt noch Nacharbeiten und Feintuning erfordert, ist ja normal und so konzentrieren wir uns derzeit auf diese Schwerpunkte.«

Skalierbare Systeme sorgen für Flexibilität

Im Detail stellt conova Managed VMs, virtuelle Infrastruktur und Managed Firewalls unter anderem für die neu eingeführten Kassensysteme, die Terminalserver, das Warenwirtschaftssystem und die Benutzer-Verwaltung zur Verfügung. Dabei setzt der IT-Spezialist auf VMWare Technologie, die eine hohe Verfügbarkeit garantiert. Der große Vorteil: Die Ressourcensind jederzeit skalierbar. Redundante Systeme sorgen zusätzlich für den reibungslosen Betrieb des Rechenzentrums. »In der Wintersaison braucht Bründl mehr Leistung für die betriebenen Systeme und Anwendungen, um der hohen Nachfrage seiner Kunden auch technisch gerecht zu werden. Wir haben daher bereits im Herbst die Kapazität der Server erhöht. Somit bieten wir unseren Kunden eine Flexibilität, die im Eigenbetrieb der IT nicht möglich ist«, streicht Gerhard Haider, CEO von conova, die Vorteile vom Outsourcing hervor. Eine Backup-Lösung, der Einsatz einer hochverfügbaren Hosted Exchange Umgebung sowie die Implementierung einer eigenen modernen Monitoring-Lösung runden das Angebot ab.

Stichwort Security

»Sicherheit wird bei uns groß geschrieben. Die technischen Komponenten in den Rechenzentren werden mithilfe eines Monitoring-Systems rund um
die Uhr überwacht. Abweichungen werden dadurch bereits früh erkannt. So können wir unsere Kunden vor größeren Ausfällen schützen.« Der 24×7 SLA gibt Bründl das sichere Gefühl rund um die Uhr einen verlässlichen und kompetenten Ansprechpartner zu haben.