Nächste Debian Bug Squashing Party bei conova

Internationale Debian Entwickler treffen sich von 20. bis 22. Oktober 2017 in Salzburg, um das nächste Debian Release „Buster“ von Bugs zu befreien. Damit wird das freie Betriebssystem noch sicherer und stabiler.

Debian Bug Squashing Parties gibt es auf der ganzen Welt. Dabei kommen Debian Entwickler, Maintainer und interessierte Benutzer zusammen, um die aktuelle und kommende Version des Linux Betriebssystems zu verbessern. In Salzburg widmen sich die Debian Entwickler hauptsächlich der Testing-Version mit dem Codenamen „Buster“. Buster folgt auf „Stretch“, der zuletzt offiziell freigegebenen und stabilen Distribution von Debian. Die Release-Namen stammen übrigens aus der Animationsfilmreihe Toy Story.

Interesse?

Hier geht’s zur Anmeldung.